Helgoland – Eine andere Welt

Informationen über die subjektiv schönste Insel Deutschlands am Golfstrom, Neuigkeiten und Veranstaltungen auf Helgoland – und ein bisschen "Kraut und Rüben" aus der Kartoffelallee

Offizielles Ergebnis zur Abstimmung zur Dünenverbindung – Keine „große Lösung“ für Helgoland, aber…

Auf den offiziellen Internetseiten von Helgoland findet sich nun auch das Endergebnis zur Abstimmung über die Dünenverbindung:

Zitat (fett):

Hier das vorläufige endgültige Wahlergebnis:
Wahlberechtigte: 1.312
Abgegebene Stimmen: 1.068
Davon gültige Stimmen: 1.065
Mit „Ja“ antworteten: 482 (= 45,26%)
Mit „Nein“ antworteten: 583 (= 54,74%)
Wahlbeteiligung: 81,40 %

Ein weiteres Zitat aus dem heutigen Text auf der Internetseite:

„Formal steht damit zunächst fest, dass dieses Votum die Wirkung eines endgültigen Beschlusses der Gemeindevertretung hat und dass dieser Bürgerentscheid innerhalb von zwei Jahren nur durch einen Bürgerentscheid geändert werden kann.

Fest steht damit auch, dass der typische Zwei-Insel-Charakter mit Hauptinsel, Düne und Reede erhalten bleibt – übrigens ein Votum, das vor allem auch die vielen Stammgäste und Urlauber Helgolands unterstützen.“

Anders lautet das Ergebnis der Leser-Abstimmung, die am 26.06.2011  auf den Internetseiten des Hamburger Abendblattes zu sehen war. Hiernach hätte es unter den Abendblatt-Lesern eine Mehrheit für eine Dünenverbindung gegeben.

Hamburger Abendblatt Abstimmung Helgoland 26.06.2011

Hamburger Abendblatt Abstimmung Helgoland 26.06.2011

Über den Dienst „Twitter“ finden sich zustimmende Kommentare für die Entscheidung der Helgoländer, viel Lob dafür, dass überhaupt eine Bürgerabstimmung stattgefunden hat (einige davon mit einem Hinweis auf die Probleme bei  S21) aber auch Unverständnis ist zu lesen:



Wer jetzt glaubt, dass eine Erweiterung der Insel um zusätzliche Flächen gänzlich vom Tisch ist, irrt, wenn ich den nachfolgenden Text auf den Internetseiten der Insel Helgoland richtig interpretiere:

Auszug aus den Seiten helgoland.de

„Dieses „Nein“ bedeutet nun selbstverständlich nicht, dass damit eine nachhaltige und zukunftsorientierte und zukunftsfähige Entwicklung unmöglich ist – im Gegenteil!

Vielmehr gilt es jetzt zu prüfen, wie eine andere Form der Landgewinnung realisiert werden kann – denn nicht zuletzt im kürzlich fertiggestellten Regionalentwicklungskonzept – unter Einbeziehung der Insulaner – wurde klar herausgearbeitet, dass neuer Entwicklungsraum für Helgoland dringend notwendig ist.

Gemeinsam wird nun zu prüfen und zu entwickeln sein, wie auf der Insel oder der Insel vorgelagert Flächen für Wohn-, Arbeits- und Gewerberäume sowie für zusätzliche touristische Infrastruktur geschaffen werden können. Dieses Verfahren beinhaltet, dass Gutachten z.B. hinsichtlich der Machbarkeit und der Finanzierbarkeit in Auftrag zu geben sein werden – technische, rechtliche und finanzielle Fragestellungen müssen erörtert und beantwortet werden. Auch werden nun Gespräche mit dem Land und potentiellen Investoren aufzunehmen sein.

Bis diese Fragen geklärt sind und ggf. die Inselerweiterung durch Schaffung zusätzlicher Flächen realisiert wird, gilt es, die vielen Projekte, die das kürzlich fertiggestellte Regionalentwicklungskonzept als Maßnahmen vorschlägt und von denen bereits einige in der Umsetzungsphase sind, gemeinsam und konsequent weiterzuverfolgen.“

– Das bedeutet also, dass lediglich die „große Dünenverbindung“ zunächst nicht realisiert wird. Über andere Lösungen wird nun (wieder) diskutiert.

Weiter aus helgoland.de:
„Aus diesem Grunde laden Bürgervorsteher Claus Wickidal und Bürgermeister Jörg Singer die Inselbevölkerung für den 6. Juli 2011 zu einer weiteren Bürgerversammlung ein, um gemeinsam über das Ergebnis und den Zukunftsweg zu sprechen. Denn – so Singer -, „das Allerwichtigste ist, dass wir zu EINEM WIR kommen.“

Advertisements

Einsortiert unter:News, , , , , , , , , ,

One Response

  1. archelys sagt:

    Offener Brief an die taz.:

    An die taz.,
    deren email-Adresse so versteckt ist, dass ich sie nicht finden konnte:

    Liebe Chefredaktion, liebe Petra Schellen,

    ich habe erst heute von Ihrer Attacke auf die Helge-Land-Insulaner
    erfahren und stelle fest, dass in diesem Fall meine Liebe zu den
    Menschen auf eine harte Probe gestellt wird.
    Sind Sie eigentlich noch zu retten, Sie feinen Pinkels von der
    schreibenden Zunft? Können Sie eigentlich auch ein bisschen mehr als
    Schreiben und Quatschen? Haben Sie überhaupt den Hauch einer Ahnung, was
    einfaches Leben so schwer macht, damit Sie es leichter haben?
    Vielleicht hat Ihre Moritat von den versoffenen Insulanern aber auch
    etwas mit der piekfeinen Gesellschaft zu tun, die auf Helgoland Geld
    anlegen und etwas Großartiges bauen möchte, weil man so Profit machen
    kann. Ach nee, das kann ja eigentlich nicht sein, weil Sie sich ja
    selbst Genossen nennen, oder?
    Und doch, mir kommt dieses Strickmuster in zeitlicher Nähe zum heutigen
    Datum allzu bekannt vor…

    Und ich darf das alles sagen, weil ich kein Insulaner und mit keinem
    Insulaner verwandt und verschwägert oder auch nur befreundet bin.
    Nein, ich bin nur ein Sympathisant der sturmfesten Helgoländer und wäre
    von solchen hinterhältigen Distanzschreibern angewidert, wenn nicht
    meine Menschenliebe immer wieder Frieden anmahnen würde.
    Drum schreibe ich extra für Sie einen Vierzeiler, damit Sie mit dem
    Wesen echter Menschen vertraut werden.
    So würde ich fühlen, wenn ich Insulaner wäre:

    Kernige Typen

    Wir schmöken gemütlich die Holztabakpfeife
    und kippen uns machmal eins hinter den Latz.
    Wir nehmen statt Lifo-San kernige Seife
    und lesen bei Sturmflut verzweifelt die taz.

    So, das soll’s gewesen sein, damit Sie vernünftig werden und Ihr
    Schicki-Micki-Gedöns über Bord schmeißen.

    Liebe Grüsse
    Heinrich M.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: