Helgoland – Eine andere Welt

Informationen über die subjektiv schönste Insel Deutschlands am Golfstrom, Neuigkeiten und Veranstaltungen auf Helgoland – und ein bisschen "Kraut und Rüben" aus der Kartoffelallee

1. März 2012 auf Helgoland

Von den Seiten helgoland.de:
„Am 1. März 1952 – vor 60 Jahren – wurde die Insel Helgoland freigegeben. Die friedliche Wiedereroberung erzeugte damals eine Signalwirkung, die weit über die Grenzen der jungen Bundesrepublik hinausging.“

Von einem „ganz besonderen Freudenfest“ für Helgoland schreibt Heute auch „Welt online“. Und der Journalist Sönke Möhl hat zu diesem Anlass ein Interview mit Helgolands Bürgermeister Jörg Singer geführt. Nachzulesen in der Online-Ausgabe der NWZ.

Dass Helgoland zu diesem Anlass feiern wird, das verspricht das unten stehende Programm zum 60. Jahrestag des Wiederaufbaus.

Programm zu den Feierlichkeiten am 1. März 2012 auf Helgoland

Programm zu den Feierlichkeiten am 1. März 2012 auf Helgoland

Zum Nachlesen der Geschehnisse aus dieser Zeit eignet sich das vor kurzem veröffentlichte Buch „Unterland“ von Anne Ch. Voorhoeve sehr gut. Auch wenn wichtige, mit diesem Ereignis untrennbar verbundene Persönlichkeiten wie H. P. Rickmers in dem Werk leider keine Erwähnung finden, ist es ein Buch, das Erwachsenen und Jugendlichen die Nachkriegszeit in Deutschland eindringlich nahe bringt.

Dem Anlass entsprechend, ist die Insel Helgoand an diesem Tag gut besucht.  Fragen nach freien Unterkünften beantwortet die Internet-Seite helgoland.de . In Hamburg steht ein Reisebüro für Helgoland (in der Hafencity Hamburg, Großer Grasbrook 9) , die „Helgoländer Botschaft“ für Anfragen nach einem Hotel zur Verfügung. Telefonisch erreichen Sie „die Kollegen“ unter 040/23 20 52-10. Tickets für die Überfahrt oder den „Überflug“ können hier  mitgebucht werden.

Wer, wie ich, auf dem Festland bleiben muss, findet in diesem Beitrag aus dem Jahr 1992 zum 40. Jahrestag der Wiederfreigabe einen Überblick aus der vergangenen Zeit; er wurde veröffentlicht auf den Internetseiten des „Beitrat für Geschichte in der Gesellschaft für Politik und Bildung Schleswig-Holsteins e. V.“.

Advertisements

Filed under: Veranstaltungen, , , ,

Autowerkstatt Feige

Das Auto war innerhalb von zwei Tagen fertig. Super. Vielen Dank.

Filed under: News, ,

Bluehouse Helgoland – Meeresforscher Herzlich Willkommen

Was das Projekt „Bluehouse“ auf Helgoland ist, was es kann und was es möchte – darüber finden sich auf auf den Internetseiten des AWI Helgoland die besten Informationen.

Nach dem Lesen gibt es eigentlich nur noch eines: Das Anmeldeformular für eine Mitgliedschaft im Verein „Bluehouse auf Helgoland – Eine Forschungslandschaft für die Nordsee“ ausfüllen und diese Ziele unterstützen.

 Bereits heute ist die Biologische Anstalt Helgoland  ein wichtiger Imageträger für den „Roten Felsen  in der Nordsee“. Welcher Ferienort kann schon  mit einem international renommierten Institut der  Meeresforschung werben? Als unverwechselbares  und Saison verlängerndes Urlaubsangebot würde  BluehouseGreenhouse auch Helgolands Entwicklungsperspektive stärke

"Bereits heute ist die Biologische Anstalt Helgoland wichtiger Imageträger für den „Roten Felsen in der Nordsee“. Welcher Ferienort kann schon mit einem international renommierten Institut der Meeresforschung werben? Als unverwechselbares und Saison verlängerndes Urlaubsangebot würde BluehouseGreenhouse auch Helgolands Entwicklungsperspektive stärken."

Filed under: Natur, , , , , , ,

Lesung aus dem Buch „Unterland“

Am 08.03.2012 findet im „Pinneberger Bücherwurm“ eine Autoren-Lesung von Anne C. Voorhoeve aus dem Buch „Unterland“ statt.
Beginn ist um 19.30 Uhr.

Der Eintritt kostet acht Euro (lt. Bericht im Hamburger Abendblatt).

Anne C. Voorhoeve in einem Brief über Ihr Buch:
„„Verlieren ist schlimm und verloren zu haben eine ständige Schande“, meint Alice zu Beginn über den Krieg, „aber gewinnen ist offenbar auch nicht ganz so toll.“ Erst allmählich wird sie begreifen, was hinter diesem Krieg steckte, dass es Geheimnisse gibt, die man auflösen, und andere, über die man – und sei es schweren Herzens – Stillschweigen bewahren muss.““

Anne C. Voorhoeve und Ernie Rickmers

Anne C. Voorhoeve und Ernie Rickmers

 

Filed under: Lesen von der Insel, , , , , ,

Und die See riecht nach Kuchen…

Da ist Wind, Langsamkeit, Meer. Zeit zu Lesen, was man schon immer wollte. Schon die Anreise als Urlaub genießen. Den Heimatort von James Krüss entdecken. Robben gucken auf der Düne. Entdecken der Helgoländer Spezialitäten. Wellness. Entspannen. Vergangenheit (neu) sehen. Oder einfach vergessen. Mal nicht gestört werden. Dem Kind eine Insel schenken - oder sich selbst.

Ich bin, wo mich niemand vermutet.

Twitter

Impressum

"Helgoland" ist ein Blog von:
Iris Binnewies
Leverkusenstraße 54
22761 Hamburg

iris (ätt) iris-binnewies.de

%d Bloggern gefällt das: