Helgoland – Eine andere Welt

Informationen über die subjektiv schönste Insel Deutschlands am Golfstrom, Neuigkeiten und Veranstaltungen auf Helgoland – und ein bisschen "Kraut und Rüben" aus der Kartoffelallee

Das neue Helgoland-Buch Nr. 1: Architektur auf Helgoland

Das Buch „Architektur auf Helgoland“ ist seit kurzem auf den Internetseiten des Rickmers Verlag auch online zu bestellen. Der Preis: € 19,80.
Dort drüben geht es zum Shop des Verlages: http://www.rickmers-verlag.de/shop/

Architkeutr auf Helgoland

Architektur auf Helgoland, Autor: Jan Lubitz

Aus dem Klappentext:
„Helgoland gilt als die „Blaue Mauritius“ des Wiederaufbaus in Deutschland. Nach der Zerstörung im Zweiten Weltkrieg erhielt die Insel ab 1952 ein vollkommen neues Gesicht. Der Wiederaufbau basiert auf Idealen der Morderne. Die kubisch-knappe Architektursprache geht auf Bauhaus-Ideen zurück. Bei allem Rationalismus zeigt die Helgoländer Architektur aber einen poetischen Charakter. Von skandinavischen Vorbildern inspieriert, weisen die Häuser eine kantige Klarheit auf, die mit der Weite des umgebenden Meeres und des Himmels korrespondiert.“
(Jan Lubitz)

Der Autor des Buches hat Architektur und Denkmalpflege studiert und ist als Architekturhistoriker in Hamburg und Stuttgart tätig. Helgoländer und Insel-Gäste kennen Jan Lubitz vielleicht von vergangenen Architektur-Führungen auf Helgoland.

Die Kapitel tragen Namen wie „In frühen Zeiten“, „Geschichte des Wandels“, „Formen und Farben“, „Fünfzig Bauten auf Helgoland“ „Zukünftige Herausforderungen“,…

Das Architekten-Register liest sich wie ein „Who ist who“ der 60er Jahre:
Buch_Architektur auf Helgoland_Architektenregister

 

Architektur auf Helgoland
ISBN-13: 978-3-9816915-0-4
140 Seiten, 170 Abbildungen, broschiert
Erscheinungsdatum: 27.10.2014
Preis: € 19,80

Erschienen im:
Rickmers Verlag & Archiv
Am Südstrand 14
27498 Helgoland
info@rickmers-verlag.de
Telefon: 040/87603538

 

 

Advertisements

Einsortiert unter:Architektur, , , , , , , , , ,

Und die See riecht nach Kuchen…

Da ist Wind, Langsamkeit, Meer. Zeit zu Lesen, was man schon immer wollte. Schon die Anreise als Urlaub genießen. Den Heimatort von James Krüss entdecken. Robben gucken auf der Düne. Entdecken der Helgoländer Spezialitäten. Wellness. Entspannen. Vergangenheit (neu) sehen. Oder einfach vergessen. Mal nicht gestört werden. Dem Kind eine Insel schenken - oder sich selbst.

Ich bin, wo mich niemand vermutet.

Twitter

Impressum

"Helgoland" ist ein Blog von:
Iris Binnewies
Leverkusenstraße 54
22761 Hamburg

iris (ätt) iris-binnewies.de

%d Bloggern gefällt das: