Helgoland – Eine andere Welt

Informationen über die subjektiv schönste Insel Deutschlands am Golfstrom, Neuigkeiten und Veranstaltungen auf Helgoland – und ein bisschen "Kraut und Rüben" aus der Kartoffelallee

Helgoland – Öffentliche Sitzung des Wirtschaftsausschusses Schleswig-Holstein am 4. Oktober 2010

In der Nordseehalle Helgoland hat Heute die öffentliche Sitzung des Wirtschaftsausschusses Schleswig-Holstein stattgefunden.  Journalisten (NDR, Flensburger Tageblatt,…,) und hochrangige Politiker aus Schleswig-Holstein sowie viele Wirtschaftsvertreter haben sich auf den Weg auf die Insel gemacht, um an dieser Sitzung teilzunehmen.

Die kurze Redezeit von 10 Minuten für jeden Sprecher hat zur Kurzweiligkeit dieses  „Helgoland-Tages des Wirtschaftsausschusses“ beigetragen.  Insgesamt eine gelungene Veranstaltung, so dass ich mich wundere, dort nicht mehr junge Gäste gesehen zu haben.

Vielleicht lag es am recht trocken klingenden Titel der Veranstaltung – der großen Runde hätten jedoch mehr engagierte Helgoländer als Zuhörer/innen und/oder Diskussionsteilnehmer gut gestanden. Abwesend war auch der neu gewählte Helgoländer Bürgermeister Jörg Singer, der sein Amt am 01. Januar 2011 auf der Insel antreten wird. So hat er eine gute Gelegenheit verpasst, sich den wichtigen Politik-, Medien- und Wirtschaftsvertretern bereits vorab persönlich vorzustellen. Auch die Glückwünsche zu seiner gewonnen Wahl, die Herr Jens Assheuer von der WindMW GmbH (Realisierungs- und Betreibergesellschaft für Offshore Windkraftanlagen) ihm hat zukommen lassen wollen, haben ihren Empfänger in dieser Runde nicht erreicht.

Ein großer Anteil der Rede-Zeit wurde auf das Thema „Offshore Windparks“ vor Helgoland verwandt.  Jost de Jager,  seit Oktober 2009 Minister für Wissenschaft, Wirtschaft und Verkehr des Landes Schleswig-Holstein, geht davon aus, dass im Jahr 2013 der erste Strom aus den Offshore-Anlage vor Helgoland fließen wird. Technische Schwierigkeiten und ein erhöhter Kapitalbedarf führten nach seinen Angaben zu Zeitverzögerungen. Er geht nach Fertigstellung der Windparks von einer Schaffung von 80 bis 100 Arbeitsplätzen für Helgoland aus.

Helgolands Bürgermeister Frank Botter hatte aufgrund seiner gelungenen Präsentation, die u.a. Friesen (des Friesentreffens)  beim Seilziehen zeigte (sinngemäß des Mottos „Nur wenn man gemeinsam an einem Strang zieht, kommt man ans Ziel“), nicht nur die Lacher auf seiner Seite. Auch für seine weiteren Ausführungen erhielt er viel Applaus.
Ein Auszug aus den von ihm genannten Statistik-Zahlen: Zum heutigen Tag sind 1.425 Einwohner auf der Insel gemeldet. Davon sind 91 Bürger noch Schüler, 360 Einwohner sind älter als 65 Jahre und 7 Helgoländer sind noch als Fischer tätig.

Herr Botter berichtete auch von einer vorliegenden Anfrage einer Schiffswerft die sich, wenn ich es richtig verstanden habe, auf Helgoland ansiedeln möchte.Weiter betonte er die Wichtigkeit, die Einwohner Helgolands in die nächsten wichtigen Entscheidungen durch Workshops und einen Bürgerentscheid mit einzubeziehen. Sowohl Herr Frank Botter als auch der spätere Sprecher, Peter Singer (der irrtümlich in einem vorab erschienenen Zeitungsartikel wg. des gleichlautenden Nachnamens als neuer Bürgermeister Helgolands betitelt wurde), wiesen darauf hin, dass die heutigen Kapazitäten der Gemeindeverwaltung nicht ausreichend seien, um Projekte dieser Größenordnung personell bewältigen zu können.

In seiner weiteren Rede führte später Herr Peter Singer aus, dass die Planungen bis zum Frühjahr 2011 abgeschlossen sein sollen. Dabei bezeichnet er die Zeitschiene als „mehr als sportlich“, da zahlreiche Faktoren aus den Bereichen Finanzierung und Flächenmanagement der Klärung bedürfen. Gleichzeitig betont Herr Singer jedoch die „enormen Chancen“, die sich aus der Realisierung ergeben würden.

Dr. Hans-Heinrich Witte, Präsident der Wasser- und Schifffahrtsdirektion Nord des Bundes, wies in seiner Ansprache auf die besondere Bedeutung des Helgoländer Vorhafens und Südhafens (der im Eigentum des Bundes liegt)  als Schutz- und Sicherheitshafen hin. Diese Bedeutung stünde an erster Stelle. Weiter führte er (sinngemäß wiedergegeben) aus: Über  weitere notwendige Nutzungen könne man sprechen, wenn die behördlichen Vorschriften eingehalten werden würden. Herr Dr. Witte wies auch auf die besonderen Sicherheits-Herausforderungen hin, die die neuen Offshore Windparks für die Seeschiffahrt bedeuten würden.

Herr Jens Assheuer von der WindMW GmbH (Realisierungs- und Betreibergesellschaft für Offshore Windkraftanlagen) sprach u. a. von den Flächen, die auf Helgoland benötigt werden würden, um auf  der Insel einen Standort als Servicehafen für die Windkraftanlagen zu schaffen:
Neben der Nutzung und Anpassung der Kaianlagen und  Umschlags- und Schiffs-Dauerliegeplätzen würde ein ca. 1.000 qm großes Grundstück für eine Lagerhalle in einer Größe von 600 bis 700 qm benötigt werden. Für 30 bis 40 Mitarbeiter müssten Wohnunterkünfte gebaut werden. Hierfür stellte er bereits einen zeichnerischen Entwurf vor, wie ein solches Wohngebäude aussehen könne. Auch Dienstleistungen aus den Bereichen Wäscherei, Zimmerreinigung, Gebäude-Instandhaltung, Fahrdienst u.a. würden gegebenenfalls benötigt. Während der Bauzeit rechnet Herr Assheuer mit 60-80 Mitarbeitern, die für den Zeitraum von ca. 1,5 Jahren auf der Insel beschäftigt sein würden.

Rudolf Neuwirth, Wirtschaftsingenieur bei E.on, geht ebenfalls davon aus, dass 40-50 Mitarbeiter ihren Arbeitsplatz auf der Insel finden würden. Neben einer Kai-Nutzung und der Schaffung von Büro- und Lagerflächen sowie Mitarbeiter-Unterkünften sieht er die Notwendigkeit für die Nutzung eines Hubschrauber-Landeplatzes, um auch bei Schlecht-Wetter-Perioden die Versorgung der Windkraftanlagen sicherzustellen. Vorranging soll diese Versorgung jedoch mit Schiffen durchgeführt werden. (Hier ein Artikel zu einem Hochsee-Windpark der Firma E.on).

(Fortsetzung folgt)

Hinweis:
Sollte sich einer der Sprecher falsch verstanden oder nicht vollständig korrekt wiedergegeben fühlen, so freue ich mich auf eine persönliche Nachricht per Mail an theahamburg@web.de .
( Soviel hochrangige Wirtschaft und Politik machen mir ein bisschen Angst.)
Vielen Dank!

Advertisements

Filed under: Veranstaltungen, , , , , , , , , , , , , ,

Helgoland Bürgermeisterwahl – Presseschau Teil 2

Das Wedel-Schulauer-Tageblatt hat sich erheblich mehr Gedanken zur Wahl des Bürgermeisters auf Helgoland gemacht, als die meisten anderen Zeitungen, deren Meldungen nahezu einheitlich waren.

Welt Online brachte eine „Standard-Meldung„.

Das Hamburger Abendblatt hat ebenfalls einen etwas längeren Artikel verfasst.
Auszug: „Jörg Singer versucht jetzt, möglichst viel Positives aus der Wahl mitzunehmen. „Ich möchte, dass die Leidenschaft der Bürger bleibt und sich bei den vielen anstehenden Projekten fortsetzt“, sagte er mit Blick auf die hohe Wahlbeteiligung von 73,2 Prozent. Rathaus und die Fraktionen müssten ihre Lehren aus der Wahl ziehen, er werde jedenfalls niemanden „links liegen lassen“, sagte er bedeutungsvoll.“

Der Südkurier schreibt über die Vita von Jörg Singer – und über seine Familie.
Auszug: „Singers Vater, der inzwischen in Kressbronn im Bodenseekreis lebt, wird am Mittwoch 70 Jahre alt – da kann er gleich mit dem frischgebackenen Bürgermeister einer der ungewöhnlichsten Gemeinden in ganz Deutschland anstoßen.“

Filed under: News, , , , , ,

Helgoland – Presseschau zur Bürgermeisterwahl am 26.09.2010

Das „Hamburger Abendblatt“ berichtet über die Wahl des Bürgermeisters auf Helgoland.

Auszug: „ Der Unternehmensberater Jörg Singer, 44, ist gestern zum neuen Bürgermeister von Helgoland gewählt worden.“  Weiter schreiben sie: „Die hohe Wahlbeteiligung vom 5. September mit 75,3 Prozent wurde fast wieder erreicht: Am Sonntag gingen 73,2 Prozent der 1272 wahlberechtigten Insulaner zur Wahl.“

Herr Frank Botter (rechts) verkündet das Ergebnis der Bürgermeisterwahl auf Helgoland

Herr Frank Botter (rechts) verkündet das Ergebnis der Bürgermeisterwahl auf Helgoland

Auch der NDR berichtet über das Wahlergebnis:
Auszug: „Jörg Singer wird neuer Bürgermeister auf der Nordseeinsel Helgoland.“ Und „Der 44-jährige Singer will sich nach eigenen Aussagen als Moderator und Motor für die Zukunft Helgolands stark machen.“

Das „Quickborner-Tageblatt“ schreibt (Zitat):
„Helgoland hat entschieden: Bei der Stichwahl am Sonntag entschied Jörg Singer das Rennen um das Bürgermeisteramt für sich. Er erhielt 52,278 Prozent aller Stimmen.“

Filed under: News, , , , , , ,

Helgoland-Urlaub 2011 – Jetzt schnell noch Zimmer buchen ; -)

Nachdem die FAZ vor kurzer Zeit in einem Beitrag von Helgoland als „Geheimtipp“ sprach, hat auch das Portal “ Südkurier“ Helgoland (wieder) entdeckt. In einem Artikel über verschiedene Inseln wird Helgoland als „legendär“ beschrieben. Wer jetzt noch seinen Urlaub 2011 auf der Insel buchen möchte, sollte das schnell tun ; -)

Wer als Geschäftseigentümer und Unternehmer auf Helgoland noch den Wunsch hat, das ein- oder andere neue hochwertige Produkt auf der Insel zu vertreiben, das auch dazu beiträgt, den Imagewandel der Insel deutlich zu machen, der hat ja noch ein paar Tage Zeit, darüber nachzudenken. Der Zeitpunkt dafür ist passend – und es wäre schade, den richtigen Moment zu übersehen.

Wer sein Geschäft in Herbst und Winter und in der Saison 2011  noch einige Zeit länger als nach der Abfahrt des letzten Schiffes geöffnet lässt, um auch den Dauergästen ruhige Gelegenheit für einen Geschäftsbummel auf der Insel zu geben – … der macht das ebenfalls zur  passenden Zeit.

Aber ich wollte  „presse schauen“: Die FAZ hat vor einigen Tagen erneut in einem längeren Artikel auch Helgoland erwähnt. Es geht in dem Beitrag  „Nicht Spesen, sondern Inhalte – aber welche“ (Untertitel: „Die Linkspartei versucht ihre Führungskrise hinter sich zu lassen (…)“ am Rande auch um die Bürgermeisterwahl auf Helgoland.

Und der NDR berichtete vorgestern über „Helgoland – Die Entstehung der Hochseeinsel“. (Leider ist das Video dazu noch nicht in der Mediathek verfügbar – dafür sind dort 5 weitere Helgoland-Beiträge aus den vergangenen 2 Monaten abrufbar.)

Wunderschöne 3:53 Minuten bietet ein Unterwasser-Video-Beitrag über die Kegelrobben vor Helgoland von Mareike Lina Rehberg, –  neu bei Geo zu finden (zum Ansehen bitte den Link auswählen – das Video ließ sich nicht einbetten). Hier stimmen Film, Musik und Sprecherstimme, so dass es Spaß macht, diesen Beitrag anzusehen.

Etwas mehr Zeit benötigt man für das Ansehen dieses Video eines Seglers – so um die 8 Minuten.

Wer weniger Zeit hat, guckt einfach dieses kurze Video einer Photo-Safari

Ist man jetzt noch nicht gerührt, dann spätestens nach dem Hören dieses Liedes „Heimweh nach Helgoland“, welches hochzuladen sich vor zwei Tagen ein You-Tuber-Nutzer die Mühe gemacht hat.  (Vorsicht, Schnulze. Aber in meinem Alter darf man das schon mal in eine Presseschau einfügen.)

Last but not least schrieb auch die Kinder-Buch-Reihe „Was ist was“ im Juni einen neuen Artikel über die Insel. Schließlich werden ja auch die Gäste der Insel immer jünger.

Filed under: News, , , , , , , , , ,

Dieses und jenes und ein bisschen Phantasie

Die heutige Nordsee-Zeitung berichtet von einer Haushaltsdebatte  im Landtag Hannover, in der Helgoland niedlich beispielhaft angeführt wird.

Das Blatt Neues Deutschland schreibt über die Linke, Helgoland:

„Zweieinhalb Wochen vor der entscheidenden Stichwahl um das Bürgermeisteramt in der Gemeinde Helgoland sieht die LINKE für ihre Kandidatin Felicitas Weck wachsende Siegeschancen. Der Optimismus der Genossen stützt sich auch auf die Empfehlung des am vergangenen Sonntag unterlegenen Einzelbewerbers Ulrich Voßhal,  der mit 21,7 Prozent auf Platz 3 rangierte und damit aus dem Rennen ist.“

Phantasievolles über Helgoland gibt es in dem neuen Buch „Bädersterben“ von Kurt Geisler, das zum Teil auf Helgoland spielt.

Filed under: News, , , , , , ,

Das offizielle Wahlergebnis zur Bürgermeisterwahl auf Helgoland

Netterweise habe ich das vorläufige amtliche Wahlergebnis zur Bürgermeisterwahl auf Helgoland jetzt per e-Mail bekommen.
Herzlichen Dank!

Es bleibt dabei: Am 26.09.2010 wird in einer Stichwahl ein neuer Bürgermeister für Helgoland gewählt.

(Ein „Klick“ auf das eingefügte Bild vergrößert die Ansicht.)

Bürgermeisterwahl Helgoland - vorläufiges amtliches Ergebnis

Bürgermeisterwahl Helgoland - vorläufiges amtliches Ergebnis

Filed under: News, , , , , , , , , , , ,

Helgoland geht Morgen wählen – Wer noch etwas lesen möchte…

… zur Bürgermeisterwahl auf Helgoland, der kann das über Jörg Singer (44)  z.B. an dieser Stelle tun. Mit Felicitas Weck (56) ist hier ein recht aktuelles Interview zu finden. Über Herrn Hermann Voßhal (59) gab es im Internet nichts neues zu finden. Und dieser Artikel ist schon etwas älter.

Auch aus dem Küstenforum hatte der ein- oder andere überlegt, sich für diese Position zu bewerben. Aber das hat sich dann doch zerschlagen.

Filed under: News, , , , , ,

Helgoland – Das Hamburger Abendblatt schreibt über die Wahl des Bürgermeisters

Das Hamburger Abendblatt berichtet in einem Artikel über die Kandidaten zur Wahl des Bürgermeisters auf Helgoland. Voilá und noch etwas. Und auch die Zeitung „Neues Deutschland“ schrieb einen ausführlichen Artikel zur Bürgermeisterwahl.

Eine ganz persönliche Meinung zur Wahl gibt es auf den Seiten von helgoland.info

Eines ist ganz klar:  „Ohne ein bisschen Verliebtheit in die Insel wird es nicht gehen.“

Und wer, wie ich, am Sonntag nicht wählen gehen darf, – der kann sich zum Trost die tollen Helgoland-Fotografien von Hartmut angucken.

Filed under: News, , , , ,

Helgoland Bürgermeisterwahl und noch ein Stellenangebot

Einen aktuellen Stand zur Bürgermeisterwahl auf Helgoland hat das Quickborner Tageblatt.

Wer nicht als Bürgermeister sondern als Hoteldirektor oder Hoteldirektorin auf die schöne Insel möchte, liest am besten diese Stellenanzeige. Dort sucht das Hotel Atoll in einem Stellenangebot eine/n neue/n Kollegen bzw. eine Kollegin.

Als Neu-Ankömmling ist man auf der Insel nicht alleine, hier steht, wer noch nach Helgoland reist.

Filed under: News, Stellenangebote, , , , , , , , , , ,

Bürgermeisterwahl auf Helgoland

Zur Bürgermeister-Wahl auf Helgoland gibt es einen informativen Artikel von Wiebke Kramp in den Cuxhavener Nachrichten.

Filed under: News, , , , , , ,

Bewerbungen als Koch, Köchin oder Bürgermeister/in

Bewerbungen als Koch (Köchin) und stellvertr. Restaurantleitung bitte an das Hotel Rickmers Insulaner. Bewerbungen als Bürgermeister (w/m) bitte dorthin.

(Segeltouren in/um/nach Helgoland: hier hin.)

Filed under: Stellenangebote, , , , , , , ,

Bürgermeisterwahl auf Helgoland – Update

Mit dem Thema der Wahl des Bürgermeisters für Helgoland, bzw. den Kandidaten/nicht mehr Kandidaten, beschäftigen sich das Hamburger Abendblatt und die Bild. Darüber schreiben auch die SHZ und die Nordseezeitung. Und das Wedel-Schulauer Tageblatt ebenfalls.

Sind die o.g. Artikel noch sachlich, wird das Lesen der (zum Teil zitierten) Artikel im Küstenforum dann anstrengend und bewegt sich unter Kindergartenniveau. Zumindest für meine bescheidene Meinung als Hamburgerin. Sehr schade, Ihr Helgoländer. Lest Eure alten Chroniken und entdeckt Eure ureigene Größe wieder. Schaden wird es nicht.

Filed under: News, , , ,

Bürgermeisterwahl auf Helgoland

Wie das Hamburger Abendblatt heute meldet, tritt Herr Frank Botter nicht mehr zur Wahl des Bürgermeisters 2010 auf Helgoland an.

Filed under: News, , ,

Mit der Bürgermeisterwahl auf Helgoland…

… beschäftigt sich Heute das Hamburger Abendblatt. Darüber lesen kann man hier.

Filed under: News, , , , ,

Wer wird Bürgermeister(in) von Helgoland

Mit der Frage, wer künftig Bürgermeister/in von Helgoland sein wird, beschäftigt sich dieser Artikel.

Ich könnte anmerken, dass jemand, der in einem Interview das Wort „Fuselfelsen“ verwendet, um damit zu sagen, dass die Insel kein Fuselfelsen ist, damit auch irgendwie etwas falsch macht und es eben nicht allein am Marketing-Etat liegt… Aber nachher denkt jemand, ich würde gerne PR für die Insel machen.

Ist's möglich? Keine Schildwach' da?

Ist´s möglich? Keine Schildwach´da? Wer zügelt hier das Volk? O Wer? Man weiß es revoltiret ja, Wird´s nicht bewacht vom Militär! (entnommen aus: "Reisebilder", Teil Helgoland, 1830, August G. Eberhard)

Filed under: News, , , , , , ,

Und die See riecht nach Kuchen…

Da ist Wind, Langsamkeit, Meer. Zeit zu Lesen, was man schon immer wollte. Schon die Anreise als Urlaub genießen. Den Heimatort von James Krüss entdecken. Robben gucken auf der Düne. Entdecken der Helgoländer Spezialitäten. Wellness. Entspannen. Vergangenheit (neu) sehen. Oder einfach vergessen. Mal nicht gestört werden. Dem Kind eine Insel schenken - oder sich selbst.

Ich bin, wo mich niemand vermutet.

Twitter

Impressum

"Helgoland" ist ein Blog von:
Iris Binnewies
Leverkusenstraße 54
22761 Hamburg

iris (ätt) iris-binnewies.de

%d Bloggern gefällt das: