Helgoland – Eine andere Welt

Informationen über die subjektiv schönste Insel Deutschlands am Golfstrom, Neuigkeiten und Veranstaltungen auf Helgoland – und ein bisschen "Kraut und Rüben" aus der Kartoffelallee

Offizielles Ergebnis zur Abstimmung zur Dünenverbindung – Keine „große Lösung“ für Helgoland, aber…

Auf den offiziellen Internetseiten von Helgoland findet sich nun auch das Endergebnis zur Abstimmung über die Dünenverbindung:

Zitat (fett):

Hier das vorläufige endgültige Wahlergebnis:
Wahlberechtigte: 1.312
Abgegebene Stimmen: 1.068
Davon gültige Stimmen: 1.065
Mit „Ja“ antworteten: 482 (= 45,26%)
Mit „Nein“ antworteten: 583 (= 54,74%)
Wahlbeteiligung: 81,40 %

Ein weiteres Zitat aus dem heutigen Text auf der Internetseite:

„Formal steht damit zunächst fest, dass dieses Votum die Wirkung eines endgültigen Beschlusses der Gemeindevertretung hat und dass dieser Bürgerentscheid innerhalb von zwei Jahren nur durch einen Bürgerentscheid geändert werden kann.

Fest steht damit auch, dass der typische Zwei-Insel-Charakter mit Hauptinsel, Düne und Reede erhalten bleibt – übrigens ein Votum, das vor allem auch die vielen Stammgäste und Urlauber Helgolands unterstützen.“

Anders lautet das Ergebnis der Leser-Abstimmung, die am 26.06.2011  auf den Internetseiten des Hamburger Abendblattes zu sehen war. Hiernach hätte es unter den Abendblatt-Lesern eine Mehrheit für eine Dünenverbindung gegeben.

Hamburger Abendblatt Abstimmung Helgoland 26.06.2011

Hamburger Abendblatt Abstimmung Helgoland 26.06.2011

Über den Dienst „Twitter“ finden sich zustimmende Kommentare für die Entscheidung der Helgoländer, viel Lob dafür, dass überhaupt eine Bürgerabstimmung stattgefunden hat (einige davon mit einem Hinweis auf die Probleme bei  S21) aber auch Unverständnis ist zu lesen:



Wer jetzt glaubt, dass eine Erweiterung der Insel um zusätzliche Flächen gänzlich vom Tisch ist, irrt, wenn ich den nachfolgenden Text auf den Internetseiten der Insel Helgoland richtig interpretiere:

Auszug aus den Seiten helgoland.de

„Dieses „Nein“ bedeutet nun selbstverständlich nicht, dass damit eine nachhaltige und zukunftsorientierte und zukunftsfähige Entwicklung unmöglich ist – im Gegenteil!

Vielmehr gilt es jetzt zu prüfen, wie eine andere Form der Landgewinnung realisiert werden kann – denn nicht zuletzt im kürzlich fertiggestellten Regionalentwicklungskonzept – unter Einbeziehung der Insulaner – wurde klar herausgearbeitet, dass neuer Entwicklungsraum für Helgoland dringend notwendig ist.

Gemeinsam wird nun zu prüfen und zu entwickeln sein, wie auf der Insel oder der Insel vorgelagert Flächen für Wohn-, Arbeits- und Gewerberäume sowie für zusätzliche touristische Infrastruktur geschaffen werden können. Dieses Verfahren beinhaltet, dass Gutachten z.B. hinsichtlich der Machbarkeit und der Finanzierbarkeit in Auftrag zu geben sein werden – technische, rechtliche und finanzielle Fragestellungen müssen erörtert und beantwortet werden. Auch werden nun Gespräche mit dem Land und potentiellen Investoren aufzunehmen sein.

Bis diese Fragen geklärt sind und ggf. die Inselerweiterung durch Schaffung zusätzlicher Flächen realisiert wird, gilt es, die vielen Projekte, die das kürzlich fertiggestellte Regionalentwicklungskonzept als Maßnahmen vorschlägt und von denen bereits einige in der Umsetzungsphase sind, gemeinsam und konsequent weiterzuverfolgen.“

– Das bedeutet also, dass lediglich die „große Dünenverbindung“ zunächst nicht realisiert wird. Über andere Lösungen wird nun (wieder) diskutiert.

Weiter aus helgoland.de:
„Aus diesem Grunde laden Bürgervorsteher Claus Wickidal und Bürgermeister Jörg Singer die Inselbevölkerung für den 6. Juli 2011 zu einer weiteren Bürgerversammlung ein, um gemeinsam über das Ergebnis und den Zukunftsweg zu sprechen. Denn – so Singer -, „das Allerwichtigste ist, dass wir zu EINEM WIR kommen.“

Werbeanzeigen

Filed under: News, , , , , , , , , ,

Und die See riecht nach Kuchen…

Da ist Wind, Langsamkeit, Meer. Zeit zu Lesen, was man schon immer wollte. Schon die Anreise als Urlaub genießen. Den Heimatort von James Krüss entdecken. Robben gucken auf der Düne. Entdecken der Helgoländer Spezialitäten. Wellness. Entspannen. Vergangenheit (neu) sehen. Oder einfach vergessen. Mal nicht gestört werden. Dem Kind eine Insel schenken - oder sich selbst.

Ich bin, wo mich niemand vermutet.

Twitter

Impressum

"Helgoland" ist ein Blog von:
Iris Binnewies
Leverkusenstraße 54
22761 Hamburg

iris (ätt) iris-binnewies.de

%d Bloggern gefällt das: