Helgoland – Eine andere Welt

Informationen über die subjektiv schönste Insel Deutschlands am Golfstrom, Neuigkeiten und Veranstaltungen auf Helgoland – und ein bisschen "Kraut und Rüben" aus der Kartoffelallee

Helgoland-Fotos vom marcus71 mit „c“

Es soll bald umgebaut werden, das Dünenrestaurant auf Helgoland. Schicker soll es werden – und ganz modern. Aber noch sieht es so aus, wie es aussieht. Und noch ist es so, wie es ist. Wie eine Reise in die Vergangenheit. Wie sogleich Zuhause fühlen, obwohl man vorher nie dort war. marcus71 hat es auf seinem Foto gut getroffen.

Gedankensprung.

Bis Heute wusste ich nicht, dass es ein Jeversches Wochenblatt gibt – sie schreiben aktuell über die Entwicklung von Helgoland: „Die an der Wilhelmshaven-Helgoland-Linie beteiligten Reedereien AG Ems und Frisia machten deutlich, dass die eingesetzte Schiffe und der reduzierte Fahrplan eine Reaktion auf die sinkende Attraktivität der Insel seien und nicht deren Ursache.“ Und sie fordern die Umsetzung eines Entwicklungskonzeptes für die Insel. Ein paar Tage vorher gab es zu diesem Thema ein Interview in den Cuxhavener Nachrichten… – da setzt man, ich mag es nicht glauben, u. a. auf den „Preisvorteil bei hochpreisigen Produkten“ und „Sonderangebote zu den Saisonrandzeiten“.

Hallo? Da habt Ihr eine Insel voller Stille, Heimat von James Krüss, die reinste Luft, Labsal für jeden Allergiker, Golfstrom-Temperaturen, einen literarischen Nachlass ohnegleichen, Palmen in Schleswig-Holstein, ein Meerwasser-Schwimmbad mit atemberaubendem Blick auf Felsen, hochkarätige Biologie-Forschung, Ornithologen-Ziel, Insulaner mit Charakter und Gastsinn, einzigartigen Hummer für den man gern Wege über Wellen auf sich nimmt, (…) und man möchte sich mit dem (O-Ton – ich muss es nochmal schreiben) „Preisvorteil bei hochpreisigen Produkten wie Kleidung, Kameras, Schmuck, Whisky(…)“ positionieren? Das muss man erst schaffen.

Timm Thaler verkauft sein Lachen. Ein besonders strahlendes Lachen und ab sofort gewinnt er jede Wette. So lautet das Geschäft in dem Buch von James Krüss, das 1962 erschienen ist.

Timm Thaler verkauft sein Lachen. Ein besonders strahlendes Lachen und ab sofort gewinnt er jede Wette. So lautet das Geschäft in dem Buch von James Krüss, das 1962 erschienen ist.

Timm Thaler hat sein Lachen verkauft… das war aber bloß eine Geschichte.

Filed under: News, , , , , , , , , , , , , , , , ,

In Kürze auf der Insel

Aus dem Alter für den Schul-Staffel-Marathon der Schulen Schleswig Holsteins (Heute und Morgen auf Helgoland) bin ich doch langsam raus.

Für meine Altersklasse gibt es in den kommenden Monaten aber auch genug Veranstaltungen – ausgenommen das Senioren-Tennis-Turnier im August. Ich spiele kein Tennis.

4. Juli
Ruderregatta mit den Helgoländer Börtebooten

11. Juli
33. Inselfest auf Helgoland

24. u. 25. Juli
25 jähriges Jubiläum des » Theaters Schenefeld:
„Otello darf nicht platzen“
eine Farce in zwei Akten von Ken Ludwig

Sonntag, 26. Juli
Tag der Seenotretter
Open Ship und Informationen rund um die DGzRS

29. Juli
5. „Happot-Cup“ – Regatta der Motorboote des WSC-H

1. August
Flens Beachsoccer Cup 2009 am Südstrand auf der Düne

1. August
16. Open-Air Rock-Konzert auf der Düne

12. – 16. August
Senioren Tennis-Turnier

Filed under: Veranstaltungen, , , , , , , , , , , , ,

Helgoland – Einzigartige Insel (Teil 2)

Was braucht eine Insel, um mich immer wieder anzuziehen? Für den Urlaub im Frühling genau wie für ein paar freie Tage im Winter? Und wenn es irgend geht, auch noch zwischendurch?

Eine kurze Anfahrt von meinem Wohnsitz in Hamburg aus, ein schönes Hotel und im Idealfall eine Palme, unter der ich träumen kann. Die Insel, die all das bietet, ist Helgoland. „Meine Insel“ – wenn es nicht zu vermessen klingt – weil es nicht die Insel der „Reichen und Schönen“ ist – sondern die Insel für Dich – und eben für mich. Eine Insel, die mir mit ihrem spröden Charme das Gefühl gibt, ich könne sie noch erobern, etwas Entdecken, ohne damit „Mainstream“ zu sein.

Ich nehme es in Kauf, in den Schaufenstern der Geschäfte auf Helgoland nicht all die Produkte zu finden, die ich schon auf Sylt und Rügen gesehen habe. Ich verzichte auf Sanddorntee und Leuchtturm T-Shirts als Mitbringsel. Dafür nehme ich um 17.00 Uhr das Börteboot zur Düne hinüber, sitze im Dünencafe bei herzlicher Bedienung plus Milchkaffee – und fühle mich gut in der Stille, in wirklicher Natur und dem Gefühl, dass etwas von all dem auch auf mich überspringt. Ein Stück Unvergänglichkeit die an die Seele rührt.

Abends im Hotel (dem Hotel

Helgoland - Auch ein bisschen "meine" Insel
Helgoland – Auch ein bisschen „meine“ Insel

auf Helgoland), dass direkt am Südstrand liegt, habe ich nicht das Bedürfnis, Radio oder Fernseher anzustellen. Weniger ist hier viel mehr.

Filed under: Kraut und Rüben, , , , , , , , , ,

„Voll die Bässe“ – oder: Wie alles begann

Vor ungefähr neun Jahren begann meine Liebe zur Insel. Helgoland – das waren für mich in diesen Jahren die regelmäßig wiederkehrenden Konzerte in der Kneipe auf der Düne. Wir Hamburger fuhren mit „der Band“ gemeinsam „rüber“. Die Honx und ihre große Familie. Frizz war nicht nur Sänger und Gitarrist – auch von ihm fotografierte Musiker-Portraits hingen an den Wänden der Dünen-Kneipe. Da waren die Kids, die uns am nächsten Tag mit hochgestrecktem Daumen ein anerkennendes „Voll die Bässe“ entgegenriefen. Und da war Mike auf der Überfahrt, der jedem, dem es danach verlangte, ein paar Servietten reichte… Und der selbst nie von Seekrankheit betroffen war. Schöne Zeiten.

Die Honx auf Helgoland

Die legendären Honx - Foto: © Arno Declair

Filed under: Kraut und Rüben, , , , , , , , ,

Und die See riecht nach Kuchen…

Da ist Wind, Langsamkeit, Meer. Zeit zu Lesen, was man schon immer wollte. Schon die Anreise als Urlaub genießen. Den Heimatort von James Krüss entdecken. Robben gucken auf der Düne. Entdecken der Helgoländer Spezialitäten. Wellness. Entspannen. Vergangenheit (neu) sehen. Oder einfach vergessen. Mal nicht gestört werden. Dem Kind eine Insel schenken - oder sich selbst.

Ich bin, wo mich niemand vermutet.

Twitter

Impressum

"Helgoland" ist ein Blog von:
Iris Binnewies
Leverkusenstraße 54
22761 Hamburg

iris (ätt) iris-binnewies.de

%d Bloggern gefällt das: