Helgoland – Eine andere Welt

Informationen über die subjektiv schönste Insel Deutschlands am Golfstrom, Neuigkeiten und Veranstaltungen auf Helgoland – und ein bisschen "Kraut und Rüben" aus der Kartoffelallee

P.S. Auf der anderen Seite… – Wer auf dem Festland bleibt, wird auch nicht vom Singverein „hingesungen“ : )

Helgoland - Sicher ist sicher

… auf der anderen Seite hat der Herr D. N. vielleicht auch Recht. Am wenigsten geschieht, wenn man Zuhause bleibt, wie der folgende Artikel aus dem Jahr 1853 zeigt:

1853, 23.8.
Malwine Erck, unverheiratet, angestellt am Theater St. Petersburg, kam am 10. August hier an, um das Seebad zu geniessen und ging in der Absicht zu der Sanddüne, näherte sich dort dem Badeplatz, als sie vom Blitz getroffen, gleich tot hinfiel.
Ausser ihr waren noch vier Frauenzimmer von dem Blitze berührt und von ihnen eine Frau so sehr, dass nach sehr starkem Blutverlust sie ganz blau im Gesicht und geblendet in den Augen, zum Leben nur Hoffnung bliebt.
Sie (M.E.) ward nach Helgoländer Sitte beerdigt, vom Singverein hingesungen, an der Kirchenpforte von dem anwesenden Musikcorps mit feierlichem Trompetenklang empfangen, so zum Grabe geleitet – und am Schlusse wird mit musikalischen Synfonien geehrt. (N.B. Herr Pastor Siemens verwaltete die Beerdigungsfeier).
Den 13. September wird folgendes mitgeteilt:
Malwine Erck, geboren am 26.Mai anno 1827, eheliche Tochter des Königlich-preussischen Garde-Oberinspectors Johann Friedrich Karl Erck und der Frau Friederike Johanna Erck, geb. Busse. Ihr Alter war demnach 26 Jahre, 2 Monate und 28 Tage.

Aus:
„Briefe aus Helgoland“, D. Kemper, Page 14, Breslau 1900

(Die Piratin ruhe in Frieden.)

Werbeanzeigen

Filed under: Helgolands Geschichte, , , ,

Und die See riecht nach Kuchen…

Da ist Wind, Langsamkeit, Meer. Zeit zu Lesen, was man schon immer wollte. Schon die Anreise als Urlaub genießen. Den Heimatort von James Krüss entdecken. Robben gucken auf der Düne. Entdecken der Helgoländer Spezialitäten. Wellness. Entspannen. Vergangenheit (neu) sehen. Oder einfach vergessen. Mal nicht gestört werden. Dem Kind eine Insel schenken - oder sich selbst.

Ich bin, wo mich niemand vermutet.

Twitter

Impressum

"Helgoland" ist ein Blog von:
Iris Binnewies
Leverkusenstraße 54
22761 Hamburg

iris (ätt) iris-binnewies.de

%d Bloggern gefällt das: