Helgoland – Eine andere Welt

Informationen über die subjektiv schönste Insel Deutschlands am Golfstrom, Neuigkeiten und Veranstaltungen auf Helgoland – und ein bisschen "Kraut und Rüben" aus der Kartoffelallee

Helgoland wird Spielstätte beim Schleswig Holstein Musikfestival

Erfreulich ist, was ich soeben auf der Seite helgoland.de gefunden habe:

„Die Spielstätten-Landkarte des Schleswig Holstein Musikfestivals wird um ein weiteres Highlight ergänzt: um die bezaubernd idyllische Insel Helgoland. Am 11. August (20 Uhr, SK 7) lässt Schauspieler Christian Quadflieg in der Nordseehalle die wechselvolle Geschichte der Insel lebendig werden. Er liest neben Werken von Heinrich Heine unter anderem auch Texte von Heinrich Hoffmann von Fallersleben.“

Lesung aus Werken von August Heinrich Hoffmann von Fallersleben, Heinrich Heine, Mascha Kaléko, Hans Sahl u.a.
Joseph Haydn,
Streichquartett C-Dur Hob. III:77 »Kaiserquartett«, Felix Mendelssohn, Andante, Scherzo, Capriccio und Fuge für Streichquartett op. 81

Nordseehalle, Dienstag, 11. August 20:00 Uhr Karten in der Helgoland-Touristik, Vvk: 18,00 Euro » Schleswig Holstein Musik Festival

Zum Thema passend gibt es auf der Insel ein Hotel, das die Geschichte der Insel präsentiert.

Werbeanzeigen

Filed under: Veranstaltungen, , , , , , , , , , , ,

„Voll die Bässe“ – oder: Wie alles begann

Vor ungefähr neun Jahren begann meine Liebe zur Insel. Helgoland – das waren für mich in diesen Jahren die regelmäßig wiederkehrenden Konzerte in der Kneipe auf der Düne. Wir Hamburger fuhren mit „der Band“ gemeinsam „rüber“. Die Honx und ihre große Familie. Frizz war nicht nur Sänger und Gitarrist – auch von ihm fotografierte Musiker-Portraits hingen an den Wänden der Dünen-Kneipe. Da waren die Kids, die uns am nächsten Tag mit hochgestrecktem Daumen ein anerkennendes „Voll die Bässe“ entgegenriefen. Und da war Mike auf der Überfahrt, der jedem, dem es danach verlangte, ein paar Servietten reichte… Und der selbst nie von Seekrankheit betroffen war. Schöne Zeiten.

Die Honx auf Helgoland

Die legendären Honx - Foto: © Arno Declair

Filed under: Kraut und Rüben, , , , , , , , ,

Und die See riecht nach Kuchen…

Da ist Wind, Langsamkeit, Meer. Zeit zu Lesen, was man schon immer wollte. Schon die Anreise als Urlaub genießen. Den Heimatort von James Krüss entdecken. Robben gucken auf der Düne. Entdecken der Helgoländer Spezialitäten. Wellness. Entspannen. Vergangenheit (neu) sehen. Oder einfach vergessen. Mal nicht gestört werden. Dem Kind eine Insel schenken - oder sich selbst.

Ich bin, wo mich niemand vermutet.

Twitter

Impressum

"Helgoland" ist ein Blog von:
Iris Binnewies
Leverkusenstraße 54
22761 Hamburg

iris (ätt) iris-binnewies.de

%d Bloggern gefällt das: