Helgoland – Eine andere Welt

Informationen über die subjektiv schönste Insel Deutschlands am Golfstrom, Neuigkeiten und Veranstaltungen auf Helgoland – und ein bisschen "Kraut und Rüben" aus der Kartoffelallee

175 Jahre Rickmers – Eine Ausstellung, Deutsches Schiffahrtsmuseum Bremerhaven

Die Familien- und Firmengeschichte der Rickmers zeigt das Deutsche Schiffahrtsmuseum Bremerhaven in der Zeit vom 20.06.2009 bis 17.01.2010.

Schiffahrtsmuseum Bremerhaven
Hans-Scharoun-Platz 1
27568 Bremerhaven

Leider finde ich weder in dem aktuellen Buch „175 Jahre Rickmers“ (Hoffmann & Campe) noch in dem Artikel aus dem Hamburger Abendblatt weitere Informationen zur Etha bzw. Margaretha Rickmers. Lediglich, dass sie die Arbeiter bekocht – und die Wäsche der Angestellten der Rickmers Werften gepflegt hat. Nichts darüber, dass sie selbst ein interessanter Mensch war, der den Mut und den Willen hatte, sich den Wünschen der Eltern Reimers zu widersetzen und gegen deren Willen den R. C. Rickmers (den Gründer der ursprünglichen Werft) zu heiraten.

Vielleicht finde ich in der Ausstellung mehr heraus.

Eine Ausstellung im Schiffahrtsmuseum Bremerhaven - 175 Jahre Rickmers

Eine Ausstellung im Schiffahrtsmuseum Bremerhaven - 175 Jahre Rickmers

Werbeanzeigen

Filed under: Veranstaltungen, , , , , ,

Entführte Braut auf Helgoland

Begonnen hat alles vor 175 Jahren, als der Bootsbauer Rickmer Clasen Rickmers seine Verlobte entführte, mit ihr von der Heimatinsel Helgoland floh und in Bremerhaven mit der Werftgründung das Fundament für ein künftiges Schifffahrtsimperium legte.

Das 175jährige Firmenjubiläum der Reedereien Rickmers wird auch auf Helgoland gefeiert. So gibt es eine Führung auf der Insel „Auf den Spuren von R. C. Rickmers und Etha Rickmers und ein Arrangement namens „175 Jahre Reedereien Rickmers“. Der Preis ist spannend, denn für Euro 175,00 gibt es einen Kurz-Urlaub mit 2 Übernachtungen im Rickmers Insulaner.

Schade ist, dass ich keinerlei Informationen über die Dame „Etha Rickmers“ finde, wenn ich die Suchmaschinen bemühe. Mag sein, dass der R. C. Rickmers sie mutig von der Insel entführt hat. Dazu, sich „entführen zu lassen“ gehört (so finde ich) mindestens genausoviel Willensstärke und ich hätte gerne mehr über die Frau gewusst. Wer etwas weiß, kann es mir gerne schreiben.

Filed under: Veranstaltungen, , ,

Und die See riecht nach Kuchen…

Da ist Wind, Langsamkeit, Meer. Zeit zu Lesen, was man schon immer wollte. Schon die Anreise als Urlaub genießen. Den Heimatort von James Krüss entdecken. Robben gucken auf der Düne. Entdecken der Helgoländer Spezialitäten. Wellness. Entspannen. Vergangenheit (neu) sehen. Oder einfach vergessen. Mal nicht gestört werden. Dem Kind eine Insel schenken - oder sich selbst.

Ich bin, wo mich niemand vermutet.

Twitter

Impressum

"Helgoland" ist ein Blog von:
Iris Binnewies
Leverkusenstraße 54
22761 Hamburg

iris (ätt) iris-binnewies.de

%d Bloggern gefällt das: