Helgoland – Eine andere Welt

Informationen über die subjektiv schönste Insel Deutschlands am Golfstrom, Neuigkeiten und Veranstaltungen auf Helgoland – und ein bisschen "Kraut und Rüben" aus der Kartoffelallee

Helgoland und seine Spirituosen-PR

Auf Twitter wurde kürzlich die Frage gestellt, wieviel Usability-Berater das Internet-Portal „Facebook“ wohl hätte – und die selbst gegebene, ironische Antwort lautete dann auch „Einer? Halbtags?“

Würde man die Frage auf Helgoland übertragen und sich nach der Anzahl von PR-Beratern erkundigen… Was käme wohl dabei heraus?

Ein Interview mit dem Bürgermeister der Insel hat die Hessische/Niedersächsische Allgemeine Zeitung geführt.

Filed under: News, , , , , ,

Heligoland

Ich kann nix dafür, dass zur Zeit soviel Interessantes über Helgoland und seine Geschichte geschrieben wird. Hier z.B. in der TAZ im Interview mit Daddy G, Bandmitglied von Massive Attack:

„Im Netz kursierte das Gerücht, das Album hieße „Hell Ego Land.

Ja, man kann damit spielen, seltsame Anagramme bilden. Später fanden wir heraus, was es bedeutet: Heiliges Land. Die Geschichte der Insel Helgoland ist bemerkenswert. Nach dem Zweiten Weltkrieg erklärten sie die Briten zum Bombentestgelände. Die Navy wollte die Bunkeranlagen auf der Insel mit Tonnen von Sprengstoff zerstören. So kam es zum „Big Bang“, der größten nichtatomaren Sprengung der Geschichte. Dabei hätten sie in Kauf genommen, dass die ganze Insel versenkt worden wäre. Bizarr.“ (…)

Filed under: News, , , , ,

Helgoland Google Maps etwas anders und Stolpersteine auf der Insel

Die Plattenfirma EMI zeigt zur Veröffentlichung des neuen Massive Attack-Albums eine etwas andere Google Map. Sie schreiben dazu in den Kommentaren „Ja, wir werden in regelmäßigen Abständen in zusammenarbeit mit der Band weitere Inhalte auf der Insel platzieren…“

Eine Review zum Album „Heligoland“ habe ich noch bei „out-of-space.ch“ gefunden.

Massive Attack_Heligoland, Copyright: Google Grafiken, natürlich

Massive Attack_Heligoland, Copyright: Google Grafiken, natürlich

Stolpersteine am 17.04.2010

„Auf Helgoland sollen am 17. April sechs Stolpersteine für ermordete Widerstandskämpfer gegen das NS-Regime verlegt werden.“ – Mehr darüber kann man hier lesen.

Der NDR hat hat einen Teil der Geschichte Helgolands in der NS-Zeit in einem Dreiteiler aufgearbeitet. Über diese Dokumentation schreibt die Welt in einem Artikel „Warum die Nordsee auch Mordsee heisst“: „Die bedeutendste Chiffre für Militarisierung und Krieg ist freilich Helgoland – jene Insel mit dem berühmten Felsen aus Buntsandstein, der Langen Anna, die heute um ihr touristisches Profil kämpfen muss. Hitler wollte aus ihr einen der größten Kriegshäfen Europas und den wichtigsten Brückenkopf für den Atlantik machen.“

Filed under: Veranstaltungen, , , , , , , , , , , ,

Und die See riecht nach Kuchen…

Da ist Wind, Langsamkeit, Meer. Zeit zu Lesen, was man schon immer wollte. Schon die Anreise als Urlaub genießen. Den Heimatort von James Krüss entdecken. Robben gucken auf der Düne. Entdecken der Helgoländer Spezialitäten. Wellness. Entspannen. Vergangenheit (neu) sehen. Oder einfach vergessen. Mal nicht gestört werden. Dem Kind eine Insel schenken - oder sich selbst.

Ich bin, wo mich niemand vermutet.

Twitter

Impressum

"Helgoland" ist ein Blog von:
Iris Binnewies
Leverkusenstraße 54
22761 Hamburg

iris (ätt) iris-binnewies.de

%d Bloggern gefällt das: