Helgoland – Eine andere Welt

Informationen über die subjektiv schönste Insel Deutschlands am Golfstrom, Neuigkeiten und Veranstaltungen auf Helgoland – und ein bisschen "Kraut und Rüben" aus der Kartoffelallee

Urlaub auf Helgoland – ja geht denn das?

Do., 16.07.2009, früher Nachmittag – Augenarzt-Termin mit dem Inselkind:

Augenarzt-Dame: „Fährst Du denn auch in den Urlaub?!“
Inselkind: „Ja, wir fahren nach Helgoland.“
A.-D.: „Nach Helgoland. Ah. Ich war noch nie auf Helgoland. Wie lange denn?“
I.: „2 Wochen“.
A.-D.: „2 Wochen. Nach Helgoland? Ist ja toll. Das habe ich noch nie gehört!“
Pause – Untersuchung des linken Auges.
A.-D.: „2 Wochen Helgoland. “
Pause – Untersuchung anderes Auge.
A.-D.: „Kann man  da überhaupt etwas machen? Was macht Ihr denn da, wenn das Wetter schlecht ist?“
I.: erzählt vom Aquarium, Kuchen in Cafes, Schwimmbad, James Krüss-Museum und den Hummerbuden.
A.-D., kopfschüttelnd: „2 Wochen nach Helgoland. Nee, ich glaub´, das könnte ich nicht.“

Wir haben ihr dann nicht gesagt, wie niedrig die Wahrscheinlichkeit von schlechtem Wetter auf der Insel ist. Nachher wirds
noch zu voll am Strand auf der Düne.

Filed under: Kraut und Rüben, , , , ,

Und die See riecht nach Kuchen…

Da ist Wind, Langsamkeit, Meer. Zeit zu Lesen, was man schon immer wollte. Schon die Anreise als Urlaub genießen. Den Heimatort von James Krüss entdecken. Robben gucken auf der Düne. Entdecken der Helgoländer Spezialitäten. Wellness. Entspannen. Vergangenheit (neu) sehen. Oder einfach vergessen. Mal nicht gestört werden. Dem Kind eine Insel schenken - oder sich selbst.

Ich bin, wo mich niemand vermutet.

Twitter

Impressum

"Helgoland" ist ein Blog von:
Iris Binnewies
Leverkusenstraße 54
22761 Hamburg

iris (ätt) iris-binnewies.de

%d Bloggern gefällt das: