Helgoland – Eine andere Welt

Informationen über die subjektiv schönste Insel Deutschlands am Golfstrom, Neuigkeiten und Veranstaltungen auf Helgoland – und ein bisschen "Kraut und Rüben" aus der Kartoffelallee

Helgoland ist ein Geheimtipp

Helgoland: Einen freundlichen Fernsehbeitrag über Deutschlands schönste Insel gibt auf den Seiten der FAZ zu sehen.

Werbeanzeigen

Filed under: News, , ,

Die Geschichte der Reederei Rickmers im Hamburger Abendblatt

Frau Dagmar Gehm schreibt Bücher. Demnächst erscheint ihr Reisebuch für Indien. Und oft schreibt sie auch Artikel für (u.a.) das Hamburger Abendblatt. In der heutiges Ausgabe findet sich im Reiseteil ein Artikel von ihr über die Geschichte der Rickmers Reedereien auf Helgoland.

175 Jahre Rickmers

175 Jahre Rickmers

In ganz Kürze erscheint auch ein Buch zu diesem Thema, auf das ich mich freue. Der Verlag Hoffmann und Campe wird es am 20. Juli 2009 veröffentlichen.

Filed under: Helgolands Geschichte, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Wellness, Personal Training, Fitness und Nordic Walking auf dem Meer

Seit einiger Zeit hat sich das Wellness- und Sport-Angebot im Hotel Rickmers Insulaner deutlich geändert, verbessert und erweitert.

Carsten Krause bietet eine Nordic Walking Schule auf Helgoland. Gäste des Hotels können sich direkt bei ihm zu Kursen in dieser Sportart anmelden. Aber auch für Helgoländer und Gäste aus anderen Hotels sind diese Kurse gedacht. Neu ist auch die Möglichkeit des „Personal Trainings„. Alle Dinge rund um die Schönheit liegen in den Händen von Anke Rieckert.

Das Gesamt-Angebot lässt sich sehen – und fühlen. Schade, dass ich so faul bin. Im Juli werde ich es mit einem Nordic Walking Kurs versuchen.

Neben einmaligen Angeboten gibt es auch Kurse wie „Rückenfitness“, Wirbelsäulentraining und Pilates.

Filed under: Wellness, , , , , , , , , , ,

In Kürze auf der Insel

Aus dem Alter für den Schul-Staffel-Marathon der Schulen Schleswig Holsteins (Heute und Morgen auf Helgoland) bin ich doch langsam raus.

Für meine Altersklasse gibt es in den kommenden Monaten aber auch genug Veranstaltungen – ausgenommen das Senioren-Tennis-Turnier im August. Ich spiele kein Tennis.

4. Juli
Ruderregatta mit den Helgoländer Börtebooten

11. Juli
33. Inselfest auf Helgoland

24. u. 25. Juli
25 jähriges Jubiläum des » Theaters Schenefeld:
„Otello darf nicht platzen“
eine Farce in zwei Akten von Ken Ludwig

Sonntag, 26. Juli
Tag der Seenotretter
Open Ship und Informationen rund um die DGzRS

29. Juli
5. „Happot-Cup“ – Regatta der Motorboote des WSC-H

1. August
Flens Beachsoccer Cup 2009 am Südstrand auf der Düne

1. August
16. Open-Air Rock-Konzert auf der Düne

12. – 16. August
Senioren Tennis-Turnier

Filed under: Veranstaltungen, , , , , , , , , , , , ,

175 Jahre Reedereien Rickmers

Ab ca. Ende Mai ist auf Helgoland ein neues Arrangement buchbar: „175 Jahre Reederei Rickmer Rickmers“.

Die Mannschaft der Rickmers Werft

Die Mannschaft der Rickmers Werft

Rickmer Clasen Rickmers war ein Ur-Helgoländer und später dann Besitzer einer Werft und Reederei in Geestermünde. Seine Schiffe trugen die Farben Helgolands über alle Weltmeere.

Daran erinnert das neue Arrangement des Hotel Rickmers Insulaner mit einigen Besonderheiten, wie einer „Führung über Helgoland auf den Spuren von Rickmer Clasen Rickmers“. Wer möchte, trinkt in der hoteleigenen Green Line Bar einen eigens kreierten „Rickmers Sling“ und träumt von längst vergangenen Zeiten…

Filed under: Veranstaltungen, , , , , , , , , , , ,

Helgoland – Einzigartige Insel (Teil 2)

Was braucht eine Insel, um mich immer wieder anzuziehen? Für den Urlaub im Frühling genau wie für ein paar freie Tage im Winter? Und wenn es irgend geht, auch noch zwischendurch?

Eine kurze Anfahrt von meinem Wohnsitz in Hamburg aus, ein schönes Hotel und im Idealfall eine Palme, unter der ich träumen kann. Die Insel, die all das bietet, ist Helgoland. „Meine Insel“ – wenn es nicht zu vermessen klingt – weil es nicht die Insel der „Reichen und Schönen“ ist – sondern die Insel für Dich – und eben für mich. Eine Insel, die mir mit ihrem spröden Charme das Gefühl gibt, ich könne sie noch erobern, etwas Entdecken, ohne damit „Mainstream“ zu sein.

Ich nehme es in Kauf, in den Schaufenstern der Geschäfte auf Helgoland nicht all die Produkte zu finden, die ich schon auf Sylt und Rügen gesehen habe. Ich verzichte auf Sanddorntee und Leuchtturm T-Shirts als Mitbringsel. Dafür nehme ich um 17.00 Uhr das Börteboot zur Düne hinüber, sitze im Dünencafe bei herzlicher Bedienung plus Milchkaffee – und fühle mich gut in der Stille, in wirklicher Natur und dem Gefühl, dass etwas von all dem auch auf mich überspringt. Ein Stück Unvergänglichkeit die an die Seele rührt.

Abends im Hotel (dem Hotel

Helgoland - Auch ein bisschen "meine" Insel
Helgoland – Auch ein bisschen „meine“ Insel

auf Helgoland), dass direkt am Südstrand liegt, habe ich nicht das Bedürfnis, Radio oder Fernseher anzustellen. Weniger ist hier viel mehr.

Filed under: Kraut und Rüben, , , , , , , , , ,

Zu eben:

Helgoland Heute: So sieht sie aus, die James Krüss-Suite im Hotel Rickmers Insulaner. Ich denke, das hätte Herr Krüss sich nicht träumen lassen. Aber gefallen hätte es ihm bestimmt.

Filed under: Ein Hotel - vielleicht das schönste, , , , , , , , , , , , ,

Im Winter nach Helgoland

Was mir erst vor ungefähr 2 Jahren bewusst geworden ist, hat der Spiegel schon im Jahr 2003 erkannt, wie ich jetzt herausgefunden habe. Helgoland im Winter ist ein Wunder.  Den ganzen Artikel lest Ihr hier.

Mich fasziniert vor allem die unglaubliche Winterruhe der Insel. Dann habe ich das Gefühl, dass die Insel mir ein kleines bisschen mehr „gehört“ als sonst.

Filed under: Kraut und Rüben, , , , ,

Power Yoga – Ganz schnell zur Entspannung?

Ich unbedarfte habe mich zu einem Kurs in Power Yoga angemeldet. Auf der Suche nach einem Weg zur Entspannung, dachte ich doch wirklich, dass diese bei „Power Yoga“ eben mit einer ganz besonderen Kraft vermittelt wird. Fehlgedacht. Erster Kurstag: Die Trainerin forderte uns im fröhlichen Kasernenton auf, traditionelle Yoga-Übungen in einer Schnelligkeit zu absolvieren, dass mir (die ich mich bisher für gelenkig hielt) ganz schwindelig wurde. „Und das Atmen nicht vergessen.“ Schlag auf Schlag folgte eine Übung nach der anderen. Zeit zur Besinnung? Keine Spur.

Mit soviel Power in die Entspannung? Diese Art von Wellness brauche ich nicht.

Filed under: Wellness, , , , ,

Ungewohnt frei

Das Inselkind (das in der Realität keines ist sondern ein Hamburger Stadtkind mit ausgeprägter Liebe zu allem, was mit Wasser und Meer zu tun hat) ist im Urlaub. Seit einer Woche verweilt es mit seinem Vater auf einer anderen als meiner Lieblingsinsel. Für mich bedeutet das seit sieben Tagen: Längeres Schlafen am Morgen, späteren Feierabend, längeres Lesen – manchmal bis weit nach Mitternacht, mehr Treffen mit Freunden – und täglich heimliche Blicke auf den Kalender, wie lange ich das noch aushalten muss.

Filed under: Kraut und Rüben, , , , ,

Der Rote Feuerstein von Helgoland

Ein Spaziergang am Meer, die Füße im weichen Sand, den Blick nach unten gerichtet und wenn es das Glück will, dann findet man ihn: Den Roten Feuerstein von Helgoland, wie er nur hier vorkommen soll. Der Stein besteht aus Resten von Kieselalgen und die rote Farbe ist wie auch bei dem Buntsandstein auf das eingelagerte Eisen zurückzuführen.

Eine schöne Auswahl von Schmuckstücken aus dem roten Flintstein habe ich in der „Bude 31“ gesehen.

BUDE 31
Inger Ludwig
Hafenstraße 1011
27498 Helgoland

Filed under: Kraut und Rüben, , , , , , ,

Meine liebstes Hotel auf Helgoland

Es ist nicht groß. Es ist nicht protzig. Und das sind die Dinge, für die ich es mag. „Mein“ Hotel auf Helgoland. Der Wellnessbereich ist eher klein zu nennen – dafür aber voll Stil und für mich meine persönliche Oase der Ruhe und des Selbst-Bewusst-Seins. Wann immer ich nach Helgoland fahre, wohne ich im Hotel Rickmers Insulaner. Auch im Oktober diesen Jahres, den ich schon lange gebucht habe und auf den ich mich sehr freue. Weil man mit schönen Gewohnheiten

Wellness im Hotel Rickmers Insulaner

Wellness-Bereich im Hotel Rickmers Insulaner

nicht brechen sollte. Und weil ich nach vielem Üben gelernt habe, dass ich Gutes verdient habe.

Filed under: Ein Hotel - vielleicht das schönste, , , , , , , , , , , , , ,

Helgoland – Das heilige Land

Der Name der Insel Helgoland rührt von dem alten Begriff „dat hillige Lunn“ – das heilige Land. Warum das so ist, erklärt Wolfgang Laur in seinem „Historisches Ortsnamenlexikon von Schleswig-Holstein“ so viel besser als ich, dass mir bitte niemand böse sein möge, dass ich es hier kopiere:

„Die seit dem 16. Jahrhundert auftretende Namensform HELGOLAND geht wohl auf die ältere friesisch-helgoländische Helgeland zurück, wobei man im ersten Bestandteil den Namen des aus dem Altnordischen stammenden Sagenhelden gesehen hat, den man nun in der latinisieten Form HELGO gebrauchte. Der Inselnahme in seiner Bedeutung „heiliges Land“ geht wohl auf die Tatsache zurück, daß man die Insel als eine solche ansah, auf der aller Wahrscheinlichkeit nach der Gott Fosite verehrt wurde, nach dem sie auch Fositesland hieß.“

Woher auch immer der Name stammt, ich meine: In diesen Zeiten ein heiliges Land bewahrt zu haben, schadet auf keinen Fall. Und so nehme ich Helgoland als das, was es ist: Als einen Ort der Ruhe, der Kraft und des Friedens. Als einen Ort, an dem ich so sein kann wie ich möchte.

Filed under: Helgolands Geschichte, , , , , , , , ,

Und die See riecht nach Kuchen…

Da ist Wind, Langsamkeit, Meer. Zeit zu Lesen, was man schon immer wollte. Schon die Anreise als Urlaub genießen. Den Heimatort von James Krüss entdecken. Robben gucken auf der Düne. Entdecken der Helgoländer Spezialitäten. Wellness. Entspannen. Vergangenheit (neu) sehen. Oder einfach vergessen. Mal nicht gestört werden. Dem Kind eine Insel schenken - oder sich selbst.

Ich bin, wo mich niemand vermutet.

Twitter

Impressum

"Helgoland" ist ein Blog von:
Iris Binnewies
Leverkusenstraße 54
22761 Hamburg

iris (ätt) iris-binnewies.de

%d Bloggern gefällt das: