Helgoland – Eine andere Welt

Informationen über die subjektiv schönste Insel Deutschlands am Golfstrom, Neuigkeiten und Veranstaltungen auf Helgoland – und ein bisschen "Kraut und Rüben" aus der Kartoffelallee

Helgoland – Kurzurlaub für die Seele

Über ihren Kurzurlaub auf Helgoland berichtet eine Vikarin in diesem Blog.

Außerdem gab es  Bürgermeister-Wahlkampfsbesuch auf der Insel, an diesem Wochenende. Wer wollte, konnte das auch per Twitter verfolgen. Ich wollte nach diesem Tweet nicht mehr. Aber das kann ja  jeder halten, wie er möchte. Für solche Tweets (hier noch einer) bin ich erstens zu alt und zweitens sind mir dafür die vorhandenen Probleme der Insel zu wichtig.

Helgoland besitzt (lt. Wikipedia) das älteste Wappen im Kreis Pinneberg. Es stammt aus dem Jahre 1696 und beruht auf einer von Herzog Friedrich IV. verliehenen Schifffahrtsflagge. Die Farben des Wappens wurden erst im 19. Jahrhundert mit dem Erscheinungsbild der Insel begründet. Das nur nebenbei.

Werbeanzeigen

Filed under: Gäste auf Helgoland, , , , , ,

Helgoland gehört zu Hamburg

… irgendwie schon. Nicht umsonst schreibt das „Hamburger Abendblatt“ in seiner heutigen Ausgabe in der Serie „100 Dinge, die man in Hamburg erlebt haben muss“ einen Artikel über eine Reise zu der subjektiv eigenwilligsten Insel.

Helgoland - Eines von 100 Dingen, die man als Hamburger erleben muss

Helgoland - Eines von 100 Dingen, die man als Hamburger erleben muss

Darüber, dass die gezeigte Fotografie in dem Artikel eine Fotomontage ist und einen der Entwürfe für das „zukünftige Helgoland“ zeigt und darüber, dass das Schiff mit dem Kultstatus „Wappen von Hamburg“ hieß (nicht „Wappen von Helgoland“) – seh ich doch hinweg. Obwohl… das mit der „Wappen von Hamburg“ ist schon bemerkenswert.

Zur Verdeutlichung

Eindeutig: Wappen von Helgoland

Eindeutig: Wappen von Helgoland

Und hier:

Wappen von Hamburg

Eindeutig: Die "Wappen von Hamburg"

Eigentlich nicht zu verwechseln.

Filed under: News, , , ,

Und die See riecht nach Kuchen…

Da ist Wind, Langsamkeit, Meer. Zeit zu Lesen, was man schon immer wollte. Schon die Anreise als Urlaub genießen. Den Heimatort von James Krüss entdecken. Robben gucken auf der Düne. Entdecken der Helgoländer Spezialitäten. Wellness. Entspannen. Vergangenheit (neu) sehen. Oder einfach vergessen. Mal nicht gestört werden. Dem Kind eine Insel schenken - oder sich selbst.

Ich bin, wo mich niemand vermutet.

Twitter

Impressum

"Helgoland" ist ein Blog von:
Iris Binnewies
Leverkusenstraße 54
22761 Hamburg

iris (ätt) iris-binnewies.de

%d Bloggern gefällt das: